weibl. A-Jugend gewinnt Kreispokal

Im ersten Spiel gegen unseren "Lieblingsgegner" aus Steinhagen konnten wir einen Rückstand zur Halbzeitpause in der zweiten Halbzeit drehen und das Spiel mit 13:8 gewinnen. Gerade in der zweiten Hälfte spielten wir hoch konzentriert, motiviert und intelligent. Endlich gelang es geduldig die großen Chancen herauszuspielen und das Besprochene umzusetzen.

Im Finale stand Verl auf dem Programm. Auch hier mussten wir mit einem Rückstand von drei Toren in die Halbzeitpause. Nach der Umstellung der Deckungsformation in der Halbzeit und einer konzentrierten Leistung gewannen wir die zweite 15min-Halbzeit trotz 5 Zeitstrafen (!!!) mit 9:3 zum Endstand von 14:11.

Wir haben lange auf diesen Moment hingearbeitet, in der Endrunde mit drei Oberligisten gestanden und sind letztlich als Sieger vom Platz gegangen. Die Wiedergutmachung nach dem verpatzen Aufstieg ist perfekt.

Gearbeitet, Gekämpft und zum Schluss verdient vollendet.
Nadine Toppmöller, Katha Rolf - Tanita Belke, Carla Kruk, Sabrina Laumann, Malin Reiker, Julia Verena Friesen, Celine Richter, Ninive Cati, Katharina Roggenland und Fiona Temme.

Bilder